Penispumpe als effektive Lösung | Hilfe bei Erektionsproblemen
Ihre individuelle Behandlung bei Erektionsstörungen | Therapie-Optionen

Wie funktioniert eine Penispumpe (Vakuumpumpe)?

Eine Erektile Dysfunktion wird durch eine ärztliche Untersuchung diagnostiziert. Anschließend gibt es viele Ansätze, Erektionsprobleme zu behandeln: Diese umfassen Medikamente, chirurgische Eingriffe oder medizinische Hilfsmittel. In diesem Artikel erfahren Sie mehr über die Funktionsweise von Penispumpen (auch Vakuumpumpen oder Vakuum-Erektionshilfen genannt).

Jack, 60 Jahre alt: „Vor ein paar Monaten fingen meine Erektionsprobleme an. Daraufhin hatte mich entschlossen, etwas dagegen zu unternehmen. Allerdings sind Potenzmittel oder eine OP nicht das Richtige für mich.“*

Die Penispumpe als Alternative zu Potenzmitteln?

Neben Medikamenten und operativen Eingriffen gibt es auch mechanische Lösungen zur Behandlung von Erektionsstörungen.

Haben Sie gewusst, dass Penispumpen lange Zeit die einzig verordnete Behandlungsmethode bei Erektionsproblemen waren? Ihre Wirksamkeit wurde 1985 in einem wissenschaftlichen Artikel nachgewiesen. Demnach halten Paare sie mit einer Wirksamkeitsrate von 90% für eine effektive Technik.1

Wie wird eine Penispumpe verwendet?

Anwendungshinweise: 

Bevor Sie sich für eine Vakuumpumpe entscheiden, besprechen Sie alle Details mit Ihrem Arzt und lesen Sie sich sorgfältig die Gebrauchsanweisung des Herstellers durch.

Eine Penispumpe hat die Form einer Röhre, die Sie über den Penis stülpen. Auf manuelle Weise erzeugt sie ein Vakuum / Unterdruck um den Penis herum. Der dadurch entstandene Druckunterschied führt dazu, dass Blut in die Schwellkörper Ihres Penis fließt. Nun entsteht innerhalb weniger Minuten eine Erektion. Anschließend ziehen Sie einen Penisring (Stau-Ring) über die Penisbasis. Damit vermeiden Sie den Blutabfluss aus dem Penis und die Erektion bleibt für eine Weile erhalten.2 Die Größe des Stau-Rings zur Aufrechterhaltung der Erektion ist von zentraler Bedeutung. Denn ein zu großer Ring kann zu viel Blut durchlassen. Dagegen kann ein zu kleiner Penisring sehr unangenehm sein. Wählen Sie daher die Größe, die am besten zu Ihrer Anatomie passt.

Bitte beachten Sie, dass es eine maximale Tragezeit für den Penisring gibt.3 Die Erektion würde bei Überschreiten der Tragezeit ansonsten zu lange anhalten. Dies kann langfristige Schäden am natürlichen Schwellkörpergewebe verursachen. Besprechen Sie die optimale Tragezeit mit Ihrem Arzt und überprüfen Sie die Angaben des Herstellers.

Im Falle von Erektionsstörungen kann die Rückkehr in den ursprünglichen Erektionszustand ein paar Anwendungen dauern. Machen Sie sich also keine Sorgen, wenn bei Ihrer ersten Verwendung der Penispumpe die Erektion ihren Höchststand noch nicht erreicht. Erst durch eine schrittweise Erhöhung des Vakuums (Unterdrucks) mit jeder Anwendung wird das Gewebe kontinuierlich gedehnt.

vakuumpumpe-und-zubehoer
vakuumpumpe-verwendung

Vorteile von Vakuumpumpen

Ein zentraler Vorteil: Es ist keine Operation erforderlich. Und Vakuum-Erektionshilfen bei Erektionsproblemen sind manuelle Hilfsmittel ohne schädliche Nebenwirkungen bei korrekter Anwendung. Sie können auch mit anderen Behandlungsmethoden (z.B. Potenzmitteln oder Injektionen) kombiniert werden.

Bei der Anwendung einer Penispumpe können Sie selbst über die Dauer Ihrer Erektion entscheiden. Sie können diese jederzeit beenden, indem Sie den Stau-Ring abstreifen.

Nachteile von Vakuumpumpen

Es sind auch einige Nachteile bei der Anwendung von Penispumpen zu berücksichtigen:

Vor allem muss eine perfekte Abdichtung zwischen dem Körper und dem Zylinder der Penispumpe geschaffen werden. Der geringste Luftaustritt verhindert eine Erektion. Durch Stutzen Ihrer Intimbehaarung und Auftragen von reichlich wasserlöslichem Gel können Sie dieses Problem lösen. Es ist ein wenig Geduld erforderlich, da die Handhabung einer Vakuumpumpe zunächst vielleicht etwas unkomfortabel wirkt. Bei vielen Männern stellen sich die Erfolge erst nach einer Eingewöhnung und regelmäßiger Nutzung ein.

Auch für den Partner kann die Anwendung gewöhnungsbedürftig sein. Durch die Größe des Hilfsmittels und durch den Penisring ist es kaum möglich, die Verwendung einer Penispumpe zu verheimlichen. Zudem kann es sein, dass der Samenerguss in die Blase umgeleitet wird. Dies ist aber medizinisch unproblematisch.

Eine unsachgemäße Anwendung kann zu äußeren Verletzungen und Gefühlseinbußen führen. Wird ein zu hohes Vakuum erzeugt, das Gerät zu lange oder zu häufig benutzt, besteht das Risiko von schmerzhaften Blutergüssen oder Hautrötungen. Ein zu starker Druck kann auch ein Taubheitsgefühl erzeugen. In diesen Fällen sollte die Anwendung unterbrochen und der Druck abgelassen werden. Bitte suchen Sie im Zweifel einen Arzt auf.

Um Schäden an Ihrem Gewebe zu verhindern, beachten Sie die maximale Tragedauer, die Ihnen Ihr Arzt sowie der Hersteller empfiehlt.

Quellen 

* Bericht eines Betroffenen. Bitte beachten Sie, dass jeder Fall sehr individuell ist und Ihre eigenen Erfahrungen abweichen können. 

  1. Cookson MS, Nadig PW. Long-term results with vacuum constriction device.J Urol. 1993 Feb;149(2):290-4. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/8426404/
  2. Mayo Clinic, Erectile Dysfunction Diagnosis and Treatment, https://www.mayoclinic.org/diseases-conditions/erectile-dysfunction/diagnosis-treatment/drc-20355782 Accessed 30.11.2020
  3. NIH National Institute of Diabetes and Digestive and Kidney Diseases, Treatment for Erectile Dysfunction, https://www.niddk.nih.gov/health-information/urologic-diseases/erectile-dysfunction/treatment Accessed 20.11.2020
Teile diesen Artikel