Finden Sie die passende Behandlung bei Erektionsstörungen | Implantieren

Impotenz und Penisprothese: Wissenswertes vor der OP

Eine Penisprothese ist eine effektive Lösung für Männer mit Erektiler Dysfunktion, die durch andere Therapiewege nicht behandelt werden konnte. In diesem Beitrag und in den Experten-Videos erfahren Sie, was eine Implantation beinhaltet.

Die Implantation einer Penisprothese ist etwas, das sorgfältig überlegt sein sollte. Ihr Arzt wird mit Ihnen die Details des Verfahrens, Ihres Genesungsprozesses und der Verwendung des Implantats besprechen

Was passiert beim Einsetzen einer Penisprothese?

 

Beim Einsetzen einer Penisprothese besteht der chirurgische Eingriff darin, dass eine künstliche Vorrichtung im Körper platziert wird. Für gewöhnlich werden zwei Arten von Prothesen verwendet: 

  • Ein drei-teiliges aufpumpbares (hydraulisches) Schwellkörperimplantat aus Bioflex®-Material, über das mithilfe eines Hydraulik-Systems eine feste Erektion erreicht wird. Das System besteht aus zwei Zylindern, einer Pumpe, sowie einem Flüssigkeits-Reservoir
  • Ein aus zwei halbstarren oder flexiblen Stäben bestehendes (semi-rigides) Schwellkörperimplantat, das in den Penis eingebracht wird, um ausreichende Steifheit für den

Nach dem chirurgischen Eingriff wird eventuell für 12 bis 48 Stunden ein Blasenkatheter gelegt. Die Dauer der Operation liegt zwischen einer und zwei Stunden. Nach dem Krankenhausaufenthalt sollten noch 2-3 Wochen Arbeitsruhe eingehalten werden, um wieder vollständig zu genesen. 

 

Worüber Sie sich bewusst sein sollten:

 

Sobald die Prothese implantiert wurde, bleibt Ihr Penis immer gleich lang. Wenn Ihnen zum Beispiel kalt ist, zieht sich Ihr Penis nicht mehr zurück, da die Zylinder in Ihrem Penis diesen gestreckt halten. Die Zylinder sind auch im entleerten Zustand spürbar. Wenn Sie Ihren Penis berühren, spüren Sie möglicherweise sogar die Ränder der Zylinder: Keine Sorge, Ihr Implantat ist deswegen nicht defekt. 

Ein Penisimplantat ist eine wirksame Lösung für Männer, die an Impotenz leiden und andere Behandlungswege nicht geholfen haben. Es handelt sich um einen routinemäßigen chirurgischen Eingriff. Nach vollständiger Genesung ist die sexuelle Aktivität nach 6 Wochen wieder möglich1. 

 

Wie lang ist die Lebensdauer meines Implantats?

In einer Studie kam heraus, dass die meisten Implantate eine Lebensdauer von mindestens 15 Jahren haben2. 

 

Quellen 

1: Erectile dysfunction. NIH: National Institute of Diabetes and Digestive and Kidney Diseases. http://www.nlm.nih.gov/medlineplus/erectiledysfunction.html. 

2: Wilson, Steven et al. Long-Term Survival of Inflatable Penile Prostheses: Single Surgical Group Experience with 2,384 First-Time Implants Spanning Two Decades. J. Sex Med. 2007; 4:1074-1079. 

Teile diesen Artikel